1. Was ist ein Storyplot?
  2. Story Plot in Natural Language Generation

 

 

Was ist ein Storyplot?

Der Story Plot oder die Erzählstruktur bildet in klassischen Romanen oder Drehbüchern den Kern der Geschichte. Auf dieser Basis werden Ideen und Figuren zu einer komplexen Handlung zusammengefügt. Er folgt meist einer sehr groben Struktur in Form von Anfang, Mittelteil und Schluss. Meist handelt er von einer Hauptfigur, die durch eine starke Motivation (der dramatischen Frage) angetrieben wird. Um ihr Ziel zu erreichen, muss die Figur einige Hindernisse überwinden, die ihr von ihrem Gegenspieler (Antagonisten) in den Weg gelegt werden. So gibt es zahlreiche Techniken und Strategien, den Story Plot zu entwickeln und neu zu entfalten.

Story Plot in Natural Language Generation

 

Im Fall von Natural Language Generation bildet der Storyplot ebenfalls die Struktur des Textes, aber viel detaillierter als das bei herkömmlichen Texten der Fall ist. Und seiner Natur gemäß ist der Story Plot im Bereich der automatisierten Texte auch eine weniger poetische Angelegenheit – dafür technisch umso komplexer. Hier werden Daten in Form von Orten, Namen, Rankings, Statistiken oder Beiträgen verarbeitet, die zuvor als relevant festgelegt wurden. Das bedeutet, sie werden organisiert, geordnet und an bestimmte Bedingungen geknüpft, die dem Text mehr Komplexität verleihen.

Im Gegensatz zu dem, was manche durch unrealistische Vorstellungen über Künstliche Intelligenz möglicherweise erwarten, wird der Story Plot nicht von einem Algorithmus gebildet. Ein Linguist erarbeitet ihn. Dazu legt er im Vorfeld die Abfolge der einzelnen Daten-Informationen in Form von Priorisierungen fest und nimmt eine erste Formatierung vor, in dem er an relevanten Stellen Absätze definiert.

Dieser „Dramaturgie“ folgt dann auch der automatisch erzeugte Text. Anhand der Struktur können viele unterschiedliche Textvarianten erzeugt werden, die bei gleicher Aussage immer neue Ausdrucksweisen beinhalten. Das kann zum Beispiel bei SEO-relevanten Produktbeschreibungen von großer Bedeutung sein. Ist die Struktur erst mal definiert, sind die Variationsmöglichkeiten unglaublich vielfältig.

 

Quellen: