HR Chatbots

 

  1. HR Chat­bots im Bewer­bungs­pro­zess und Onboar­ding
  2. Chat­bots im Unter­neh­men
  3. Chat­bots imple­men­tie­ren

 

 

HR Chatbots im Bewerbungsprozess und Onboarding

 

Fach­kräf­te­man­gel, Fle­xi­bi­li­sie­rung der Arbeits­welt, demo­gra­phi­scher Wan­del: der Bereich Human Resour­ces steht in den letz­ten Jah­ren unter hohem Inno­va­ti­ons­druck. Per­so­nal­ab­tei­lun­gen reagie­ren auf die ver­än­der­ten Anfor­de­run­gen und set­zen zuneh­mend auf HR Chat­bots. Beför­dert wird der Auf­stieg der text­ba­sier­ten Dia­log­sys­te­me vom grund­sätz­li­chen Wan­del im Kom­mu­ni­ka­ti­ons­ver­hal­ten von Arbeit­neh­mern und Bewer­bern. Vor allem die jun­ge Gene­ra­ti­on hat kei­ne Berüh­rungs­ängs­te mit Chat­bots: Einer Stu­die der Stel­len­bör­se Mons­ter zufol­ge begrü­ßen mehr als 60 Pro­zent der Bewer­ber aus der Gene­ra­ti­on Y Chat­bots als “digi­ta­le Kar­rie­re­be­ra­ter”.

HR Chat­bots kön­nen beim Kon­takt zwi­schen Bewer­ber und Unter­neh­men den Recrui­tern viel Arbeit abneh­men und für die Inter­es­sen­ten ein posi­ti­ves Bewer­bungs­er­leb­nis schaf­fen. In der “ein­fachs­ten” Form beant­wor­ten Chat­bots auf Kar­rie­re­sei­ten Fra­gen des Jobin­ter­es­sen­ten über das Unter­neh­men oder die aus­ge­schrie­be­ne Stel­le.

Bei der Stel­len­su­che wer­den Tablets und Smart­pho­nes als Kon­takt­punkt immer wich­ti­ger — ein zen­tra­les Argu­ment für die Imple­men­tie­rung der mobil­ge­rä­te-freund­li­chen Chat­bots.
Wei­te­rer Plus­punkt: Chat­bots sind rund um die Uhr erreich­bar. Der Bewer­ber muss nicht die Büro­zei­ten der Ansprech­part­ner für eine tele­fo­ni­sche Kon­takt­auf­nah­me abwar­ten, son­dern erhält die gewünsch­ten Infor­ma­tio­nen sofort.

Kom­ple­xe­re HR-Chat­bots geben nicht nur Ant­wor­ten, son­dern füh­ren den Bewer­ber durch ein kur­zes Inter­view. Die gewon­ne­nen Infor­ma­tio­nen flie­ßen in ein ers­tes Kan­di­da­ten­pro­fil und hel­fen dem Per­so­na­ler so, die Bewer­ber zu struk­tu­rie­ren und zu fil­tern. Ist ein sol­cher vir­tu­el­ler Recrui­ter mit einem Bewer­ber­ma­nage­ment­sys­tem ver­bun­den, macht das die gesam­te Kan­di­da­ten­aus­wahl schnel­ler und effi­zi­en­ter.

Auch im Onboar­ding kön­nen HR Chat­bots hel­fen, neu­en Mit­ar­bei­tern die ers­te Zeit im Unter­neh­men zu erleich­tern. Ergän­zend zu Onboar­ding-Events, Orga­ni­gram­men und Leit­fä­den beant­wor­ten Chat­bots die vie­len Fra­gen von Job­ein­stei­gern inter­ak­tiv, intui­tiv und 24 Stun­den am Tag.

 

Chatbots im Unternehmen

 

Ange­stell­te gro­ßer Unter­neh­men ver­brin­gen viel Zeit damit, nach inter­nen, unter­neh­mens­re­le­van­ten Infor­ma­tio­nen zu suchen. Wer lie­fert was? Bis zu wel­chem Wert darf ich eine Zuwen­dung anneh­men? Wer ist der rich­ti­ge Ansprech­part­ner in der Abtei­lung Mar­ke­ting?

Oft ver­ber­gen sich die Ant­wor­ten in umfang­rei­chen inter­nen Doku­men­ten, die Suche nach den rele­van­ten Infor­ma­tio­nen bin­det die Res­sour­cen der Mit­ar­bei­ter. Weni­ger Frus­tra­ti­on für den Arbeit­neh­mer und mehr Effi­zi­enz für den Arbeit­ge­ber ver­spre­chen Enter­pri­se Chat­bots. Inhalt­lich bie­tet ein Dia­log­sys­tem die glei­chen Infor­ma­tio­nen wie die Memos und Leit­fä­den eines Unter­neh­mens. Nied­rig­schwel­lig und effi­zi­ent macht den Chat­bot der intui­ti­ve Zugang zu Infor­ma­tio­nen. Der Anwen­der for­mu­liert sein Anlie­gen natür­lich­sprach­lich, ohne sich an eine bestimm­te Form hal­ten zu müs­sen und erhält ein ver­ständ­li­ches, pra­xis­na­hes Feed­back. Sol­che inter­ak­ti­ven FAQ sind bereits in eini­gen Kon­zer­nen erfolg­reich im Ein­satz.

Über die Eigen­schaft als rei­nes Fra­ge-Ant­wort-Tool hin­aus, kön­nen vie­le inter­ne Abläu­fe über einen HR Chat­bot abge­bil­det wer­den. Wei­te­re Use Cases wären etwa Fort­bil­dun­gen von Mit­ar­bei­tern via Dia­log­sys­tem, Koor­di­na­ti­on von Krank­mel­dun­gen bzw. Urlaub über einen Mes­sen­ger oder Feed­back und Mit­ar­bei­ter-Bewer­tun­gen durch einen Chat­bot.

 

Chatbots implementieren

 

Indi­vi­du­ell an eine Fir­ma ange­pass­te Chat­bots kom­men nicht Out-of-the-box. Die Dia­log­sys­te­me basie­ren auf Tech­ni­ken des maschi­nel­len Ler­nens und müs­sen zunächst spe­zi­fisch trai­niert wer­den. So wer­den dem Sys­tem die poten­ti­el­len Fra­gen sowie die dar­aus resul­tie­ren­den Ant­wor­ten in einer Trai­nings­pha­se eigens ein­ge­speist — ein zeit­in­ten­si­ver Pro­zess, der sich im Betrieb des HR Chat­bots jedoch ren­tiert.

Die Imple­men­tie­rung eines Chat­bots bringt neben den Her­aus­for­de­run­gen beim Auf­set­zen eine Rei­he von wei­te­ren Impli­ka­tio­nen mit sich. IT-Sicher­heit ist ein wich­ti­ges The­ma eben­so wie der Daten­schutz. Ein Chat­bot soll­te in sei­ner Archi­tek­tur fle­xi­bel auf Wachs­tum oder Umstruk­tu­rie­rung eines Unter­neh­mens reagie­ren — auch das muss bedacht wer­den. Bevor ein HR Chat­bot auf­ge­setzt wird, gilt es also, eine Men­ge kon­zep­tio­nel­ler Arbeit zu leis­ten und vie­le Abtei­lun­gen ein­zu­be­zie­hen.

 

 

Wei­ter­füh­ren­de Links: