1. Einleitung: Finanzkommunikation
  2. Finanzkommunikation automatisieren
  3. Automatische Textgenerierung bei Asset Performance Reports

 

Einleitung: Finanzkommunikation

 

Reports in der FinanzkommunikationDie Formate und Anwendungsfelder von Finanzkommunikation sind ebenso mannigfaltig wie spannend: Beispielsweise stellen Aktien-, Index-, Depot- und Fondsreports aktuelle Informationen zur Wertentwicklung von Vermögensanlagen („Asset Performance Reporting“) bereit, während interaktive Assistenten oder Chatbots dem Kunden stets Fragen zu seiner Finanzsituation, der Marktlage oder seinen Handlungsoptionen beantworten sollen. Für Finanzinstitute und -informationsdienstleister gehört es dabei zum strategischen Erfolgsfaktor, Finanzinformationen in Echtzeit und möglichst leicht verständlich an Kunden zu kommunizieren.

 

Finanzkommunikation automatisieren

 

Verwendung von automatisch generierten, natürlichsprachlichen Berichten findet sich unter anderem in der Berichterstattung zur Wertentwicklung von Vermögensanlagen (Asset Performance Reporting).

Das Asset Performance Reporting bietet Anlegern jederzeit leichtverständliche, natürlichsprachliche Texte zur Wertentwicklung der für sie relevanten Vermögenswerte (Wertpapiere, Fonds, Depots, etc.). Das schafft bestmögliche Transparenz für die Anleger, erhöht somit das Vertrauen und die Beratungsqualität.

 

Automatische Textgenerierung bei Asset Performance Reports

 

Asset Performance Reports werden durch Verfahren der automatischen Texterstellung generiert, die unter dem Begriff Natural Language Generation („NLG“) bekannt sind und auf Verfahren der Künstlichen Intelligenz basieren. Daher passen sich diese Reports flexibel an Kontexte (Kundensituation, Marktdaten, Lesegerät, etc.) an. Sie sind darüber hinaus äußerst variabel in ihrer Länge, ihrem Aufbau sowie der inhaltlichen Struktur.

Ein entscheidender Vorteil ist außerdem, dass sie anstatt reiner Beschreibung von Datenentwicklungen kontextbezogen relevante Analyseergebnisse (BI, Statistik, Big Data, etc.) miteinbeziehen können. Dadurch bieten die Reports Anlegern zusätzlich zu leichtverständlichen Markt- und Vermögenswertentwicklungen eine anlagestrategische Einordnung der Veränderungen und zeigen jederzeit passende Handlungsoptionen auf.

 

Weitere Lexikonartikel, die Sie interessieren könnten: