Aktuelle Pressemitteilungen

Aktuelles von Retresco

Bundespräsident Joachim Gauck besucht Stasi-Unterlagen-Archiv

13.01.2017

Besuch_Bundespraesident_Stasi-Archiv_130117lr

Bundespräsident Joachim Gauck besuchte heute das Stasi-Unterlagen-Archiv des BStU. Dabei wurde dem Bundespräsidenten auch die Stasi-Mediathek (stasi-mediathek.de) präsentiert, zu der Retresco die semantische Suche, automatische Schlagwort- und Entitäten-Erkennung und die intelligente Verlinkung beigetragen hat. Der Bundesbeauftragte für die Stasi-Unterlagen Roland Jahn begrüßte den Bundespräsidenten und stellte ihm zusammen mit seinem Team, Sascha Plischke und Norman Kirsten (Redaktion) Teile der beeindruckenden Sammlung von inzwischen weit mehr als 2.900 Dokumentenseiten, ca. 480 Einzelbildern, über 7 Stunden Tonaufzeichnungen und 18 Stunden Filme, die auf der Website der Stasi Mediathek veröffentlicht sind, vor. Das Angebot an MfS-Unterlagen wird stetig erweitert. Mehr Informationen auch in unserem Blogpost vom 01.11.2016 und hier.

Typo3-Award für Stasi Mediathek

01.11.2016

2.500 Dokumentenseiten, 250 Einzelbilder, sechs Stunden Tonaufzeichnungen und 15 Stunden Filme sind auf der Stasi Mediathek-Website veröffentlicht und wurden mit Hilfe von Retresco der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

Für Retresco war es ein wunderbares Projekt, bei dem die Zugänglichkeit der Dokumente und das Nutzungserlebnis aufgrund der führenden Retresco-Technologien im Bereich der automatischen Verschlagwortung, Verlinkung und semantischen Suche verbessert wurden. Mehr dazu in unserem Blog.

Am 31. Oktober 2016 wurde unser Partner bei diesem Projekt, 3pc, mit dem Typo3-Award in der Kategorie Government aufgrund der Kreativität und der Nutzerfreundlichkeit der Website ausgezeichnet. Wir gratulieren!

Roboterjournalismus im Jahre 2020 - Acht Thesen

08.08.2014, Huffington Post

Welchen Einfluss wird der „Roboterjournalismus” auf die Presse nehmen, welche Entwicklungen erwarten Verleger, Journalisten und Leser bis zum Jahr 2020? Der Computerlinguist Alexander Siebert, als Gründer von Retresco spezialisiert auf die Automatisierung digitaler Medien, beobachtet die Entwicklung der Medienbranche genau. Er hat folgende Thesen über den Roboterjournalismus der Zukunft aufgestellt.

Automatisierung im Online-Publishing Roboter-Journalisten unter uns!

15.05.2014, pubiz

Online-Publishing – die unterschätzte Herausforderung. Die Macht des Lesers ist fast unbegrenzt:  Er will den Wert seines Mediums Klick für Klick erfahren. Ist er unzufrieden, sagt er es allen. Diesen Qualitätsanspruch erfüllen hilft – richtig eingesetzt – die Technisierung der redaktionellen Arbeit. Von Michael Lemster und Johannes Sommer

Die Giganten im Open Source Suchmarkt: Solr/Lucene vs. Elasticsearch - ein Vergleich

Suche ist heutzutage elementarer Bestandteil einer modernen Informationsarchitektur von Unternehmen. Das digitale Datenwachstum verdoppelt sich nahezu jährlich. Der Großteil der produzierten Inhalte liegt dabei nur in unstrukturierter Form vor. Gleichzeitig wird schnelles und komfortables Finden passender Informationen zunehmend unternehmenskritischer Bestandteil alltäglicher Arbeit. Die Open-Source-Community hat für diese Anwendungsfälle in den vergangenen Jahren zwei leistungsfähige Lösungen hervorgebracht: Solr/Lucene und Elasticsearch.

Retresco_Magazin Wissensmanagement_2_2014

Aktuelles über Retresco

„Roboter sind glaubwürdiger.“ Johannes Sommer, Geschäftsführer von Retresco im Gespräch mit Sputnik

04/03/2017, Johannes Sommer im Gespräch mit Sputniks Matthias Witte

Machen Maschinen die Arbeit von Journalisten bald überflüssig?

Weltweit sind intelligente Software-Programme auf dem Vormarsch, die eigenständig redaktionelle Texte verfassen können. Das Unternehmen Retresco ist einer der Anbieter. Der Geschäftsführer zeichnet gegenüber Sputnik eine Bild über den Journalismus von morgen.

Roboter sind glaubwürdiger Sputnik

Hier geht es zum Radiointerview

"Keine Angst vor Roboter-Reportern"

22/02/2017, Zeit Online

Künstliche Intelligenz und Digitalisierung verändern zunehmend auch die Bewusstseinsindustrie. Das ist eine Chance für den Journalismus – und die Demokratie. Was kann die Maschine sensomotorisch, kognitiv, emotional und sozial leisten und welche Eigendynamiken ergeben sich aus der entfesselten digitalen Kreativität?

Die vielschichtige Intelligenz der Maschinen und Potentiale der Textproduktion durch “Roboter-Reporter” in der Analyse.

Retresco: “Die hohe natürlichsprachliche Qualität der Texte aus der rtr textengine macht das prüfende Auge des Redakteurs entbehrlich.”

"Für einen Data Informed-Ansatz in Verlagen ist ein Kulturwandel erforderlich" - Interview mit Retresco-Gründer Alexander Siebert

23/01/2017, pubiz

pubiz_interview_AS_230117

Big Data, Artificial Intelligence und semantische Analysen – auch in der Medienbranche schwirren diese Begriffe durch die Luft. Doch was genau verbirgt sich dahinter, welche Chancen und welche Herausforderungen ergeben sich aus diesen technologischen Möglichkeiten?

Sehr viele, meint Alexander Siebert, Gründer und Geschäftsführer von Retresco, und warnt zugleich: Vor der Nutzung der Chancen ist ein Kulturwandel in den Verlagen notwendig.

"Die künstliche Intelligenz hat den Journalismus erreicht"

02/2016, reviersport

“Speziell in unserem Kerngeschäft – Dienstleistungen für die regionale Fußballberichterstattung – bietet die textengine einen großen Mehrwert. Für unsere Lokalredaktion in Hamburg beispielsweise beutetet das: Über 300 Vereine bekommen nun einen Vor- und Nachbericht. Das wäre ohne die textengine niemals möglich.“
Ein Fazit aus der Praxis.

 

Willkommen, Kollege Computer!

26.04.2015, Süddeutsche

“Gar nicht mal schlecht geschrieben, die Spiel-Vorberichte auf der Seite FussiFreunde.de. Ein Schock ist nur, wer sie schreibt: ein Computer!” schreibt die Süddeutsche über Retrescos rtr text engine.

Über Roboter-Journalismus

21.04.2015, Gründerszene

Retresco und weitere Unternehmen, die Technologien zur automatisierten Textgenerierung entwickelt haben, werden hier vorgestellt.

Branchendialog E-Publishing Bitkom 25.3.2015: Internet of Things & Roboter-Journalismus

26.03.2015, AKEP

In regelmäßigen Abständen findet seit nunmehr drei Jahren der Branchendialog E-Publishing statt, organisiert vom Bitkom und unterstützt durch den AKEP, bei dem Vertreter der IT-Industrie mit Verlagsmenschen zusammentreffen, um sich über neueste Entwicklungen zu unterhalten und auch trefflich zu diskutieren, wenn mitunter “old” auf “new economy” trifft.

Wearable Commerce

12.05.2014, Internet World Business

Mobilgeräte, die man am Körper trägt, bieten Chancen zur Kundenansprache

Internet World Business

Roboterjournalismus existiert bereits

07.05.2014, W&V

“Roboterjournalismus existiert bereits”, so Johannes Sommer, Geschäftsführer von Retresco. Themen werden demnach ausgewertet und zusammengesetzt und bieten die Basis für weitere redaktionelle Entscheidungen.

Zeitungen: Trend geht Richtung seriös und Roboter

06.05.2014, Politik Express

Das Angstwort “Roboterjournalismus” wurde beim European Newspaper Congress entzaubert. Dienstleister berichteten, wie sie etwa das nutzen, was Twitter twittert und daraus Neues und Exklusives herauslesen oder auch, was die Menschen bewegt.

European Newspaper Congress

06.05.2014, ENC

Retresco bietet Verlagen ein Stück schöne neue Welt, indem er die Arbeit von Redaktionen automatisiert.

Start-ups greifen Print unter die Arme

24.04.2014, W&V

Der European Newspaper Congress greift auch in diesem Jahr wichtige Trends aus dem Zeitungsmarkt auf. Vom 4. bis 6. Mai wird das Wiener Branchenevent im Special “Der neue Roboter-Journalismus.