Was Retresco kann

2008 in Ber­lin gegrün­det, haben wir uns inner­halb kür­zes­ter Zeit zum Exper­ten für die auto­ma­ti­sier­te Ver­wer­tung von Inhal­ten und Daten ent­wi­ckelt. Folg­lich besteht unser Team aus spe­zia­li­sier­ten Soft­ware-Ent­wick­lern, Lin­gu­is­ten, Redak­teu­ren und Bran­chen­ex­per­ten. Tag für Tag ent­wi­ckeln die­se inno­va­ti­ve seman­ti­sche Lösun­gen in den Berei­chen der auto­ma­ti­schen Text­ge­ne­rie­rung (NLG), Natu­ral Lan­guage Pro­ces­sing (NLP), On-Page-Such­ma­schi­nen­op­ti­mie­rung, Per­so­na­li­sie­rung, auto­ma­ti­sier­ten Kun­den­kom­mu­ni­ka­ti­on, Chat­bots und künst­li­chen Intel­li­genz.

Tech­no­lo­gi­sche Inno­va­ti­on und der Glau­be an die Auto­ma­ti­sie­rung von Geschäfts­pro­zes­sen bil­den den Antrieb unse­res Tuns und die Basis all unse­rer Ser­vice-Ange­bo­te.

Die­se errei­chen wir, indem wir Trends vor­aus­schau­end erken­nen und Tech­no­lo­gi­en beherr­schen, die für die Ana­ly­se sowie Ver­wer­tung von Tex­ten und Daten am bes­ten funk­tio­nie­ren. Und dar­über hin­aus durch unse­re Unab­hän­gig­keit von pro­prie­tä­ren Lösun­gen – wel­che wir anwen­den kön­nen, aber nicht müs­sen. Gera­de das ver­setzt uns in die Lage, Lösun­gen zu ent­wi­ckeln, die ande­re nicht fin­den.

Einen klei­nen Ein­blick in unse­re gro­ße Lei­den­schaft gibt der Bericht der FAZ.