Blog   

15 Möglichkeiten, die mit dem Themen-Management von Retresco für mehr Sichtbarkeit und Stickyness sorgen

Foto von Matthias Fertig

Matthias Fertig

Senior Account Executive, Retresco

Online-Sichtbarkeit ist heute für jedes Unternehmen das A und O. Es geht darum gefunden zu werden sowie die Aufmerksamkeit der Nutzer/innen zu gewinnen und zu behalten. Hier kommen wir von Retresco mit unserem Themen-Management ins Spiel.

Blogbeitrag zum Thema: Ganzheitliches Themen-Management. Mann mit Handy in der Hand.

Wie Online-Sichtbarkeit und Verweildauer durch Themen-Management entwickeln?

Online ist der Wettbewerb immer nur einen Klick entfernt. Jedes Unternehmen kämpft darum, bei relevanten Suchanfragen bei Google und Co. aufzutauchen. Aber die Herausforderung liegt nicht nur darin, gefunden zu werden, sondern die Nutzer/innen auch dazu zu bringen, auf den Link zu klicken und anschließend auf der Firmen-Website zu verbleiben. Die Verweildauer ist ein zentraler Faktor für erfolgreiche SEO-Maßnahmen und für das Ziel, eine richtige Nutzerbindung zu entwickeln. Last but not least, werden Content- und Redaktionsteams entlastet.

Das Themen-Management-System (TMS) von Retresco nutzt neueste Möglichkeiten im Bereich Künstlicher Intelligenz, um Inhalte zu erstellen, zu organisieren und zu verbreiten. Die sorgfältige Auswahl der richtigen Keywords und die Integration dieser Keywords in den erstellten Content sind entscheidend, um die Online-Sichtbarkeit zu steigern. Hierfür werden regelmäßig alle gewünschten Themen und Trends in Echtzeit analysiert.

Retresco geht jedoch noch einen Schritt weiter. Die erstellten Inhalte sind nicht nur darauf ausgerichtet, Nutzer/innen auf die Website zu bringen, sondern auch, dort für mehr Engagement zu sorgen. Durch die Kombination aus relevanten Informationen und einer ansprechenden Aufbereitung sorgt für eindeutige Nutzer-Mehrwerte. Das Themen-Management ist darauf ausgelegt, dass die Nutzer/innen länger auf Websites verweilen und sich intensiver mit den angebotenen Inhalten beschäftigen.

Welche Möglichkeiten bietet das Themen-Management?

Das Themen-Management bietet eine ganzheitliche Palette an Möglichkeiten, um in Suchmaschinen gefunden zu werden zusammen und die gezielt die Verweildauer zu erhöhen.

  1. Klassifikationen: Thematische Klassifikationen sind strukturierte Systeme, die sich zur Kategorisierung und Organisation von Content verwenden lassen. Solche Klassifikation ermöglichen es, Inhalte gezielt nach Themen oder Kategorien zu gruppieren. Hierbei werden u. a. Klassifikationen nach IAB-Standardklassen unterstützt.

  2. Semantik: Diese Möglichkeit umfasst die semantische Anreicherung von Textbestandteilen wie Artikel, Teaser, Metainformationen von Bildern und Videos mit relevanten Entitäten wie Schlagworte, Produktinformationen, Personen, Geolokationen oder Events in Echtzeit. Zugleich wird die Rückgabe semantischer Anreicherungen per API problemlos möglich.

  3. APIs: Diverse Schnittstellen (REST-APIs) sorgen eine einfache und effektive Einbindung des Themen-Managements in bestehende Systemlandschaften wie CMS-Umgebungen oder Redaktionssysteme. Hierfür stehen detaillierte Schnittstellendokumentationen zur Verfügung.

  4. Content Pools: Das Themen-Management von Retresco ist in der Lage, sämtliche Inhalte sowie deren Metadaten zu speichern und zu indizieren. Darüber hinaus lassen sich Daten durch die REST-API erstellen, lesen, aktualisieren und entfernen.

  5. Themenseiten: Themenseiten und inhaltlich zusammengehöre Webseiten lassen sich auf Basis von Content Pools automatisiert bündeln. Zugleich besteht eine einfache Möglichkeit zur Querverlinkung zwischen thematisch passende Themenseiten zur Einrichtung von Themen-Hubs.

  6. In-Text-Links: Eine SEO-relevante Verlinkung von identifizierten Entitäten und Schlagworten lässt sich automatisiert einrichten. Solche definierten Link-Ziele steigern die Sichtbarkeit und Nutzerbindung in der Regel ganz signifikant.

  7. Teasergenerierung: Dank Künstlicher Intelligenz können Unternehmen auch bei einer Vielzahl inhaltlich unterschiedlicher Themenseiten maßgeschneiderte Teasertexte für jeden Einzel-Hub generieren. Die Erstellungsprozesse sind hierbei denkbar einfach – und sorgen für eine deutlich bessere SEO-Performance.

  8. Transkriptionen: Das Themen-Management ist auf die Transkription von Videos und Podcasts optimal ausgelegt. Damit lassen sich sowohl SEO-Rankings als auch die interne Auffindbarkeit von Inhalten effektiv ausbauen. Das gesamte Handling ist unkompliziert, wobei auch barrierefreie Online-Angebote unterstützt werden.

  9. Trend Dashboards: Ein erfolgreiches Themen-Management bündelt relevante Inhalte. Relevanz wird bei Retresco durch ein automatisiertes Themen-Monitoring von externen und internen Quellen erzeugt. Zugleich ist der Abgleich mit Themenseitenreservoirs problemlos möglich.

  10. Dokumenten-Übersichten: Das Themen-Management lässt sich übersichtlich organisieren. So werden die im Content Pool enthaltenen Inhalte, In-Text-Links sowie weitere Informationen angezeigt.

  11. Entitäten-Pflege: Entitäten sind semantische Einheiten, die in Texten identifiziert und extrahiert werden. Hierbei lassen sich neue Entitäten und Schlagworte jederzeit einfach und effektiv übergreifend hinzufügen und entfernen.

  12. Related Content: Überzeugende Lösungen stellen inhaltlich ähnlichen Content automatisiert bereit. So auch das Themen-Management von Retresco – basierend auf dem Content Pool.

  13. Content Widgets: Solche Widgets ermöglichen Inhalte aus verschiedenen Quellen zusammenzufassen und zu präsentieren. Mit Retresco ist dies kein Problem: Content Widgets lassen sich nach maßgeschneiderten Kriterien mit Content befüllen und editieren.

  14. Mandantenfähigkeit: Das Themen-Management lässt sich nach unterschiedlichen Geschäftsbereichen, Zielgruppen oder Sprachen organisieren. So lassen sich separate Mandanten für unabhängige Websites inkl. getrennter Content Pools und Logins einrichten.

  15. Graphical User Interface: Die Oberfläche ist sehr intuitiv bedienbar. Entsprechend einfach ist die Verwaltung der Semantik, Themen und Verlinkungen. Zugleich werden beim Zugang und Nutzung höchste Sicherheitsstandards erfüllt.

Die Einrichtung und der Betrieb des Themen-Managements sind bei Retresco Teil einer umfassenden Dienstleistung. Beim Setup wird das TMS – einschließlich der Semantik und Schnittstellen – an den individuellen Anforderungen angepasst und entsprechend bereitgestellt. Dies umfasst auch semantische Anpassungen an kundenspezifische Terminologien und Begrifflichkeiten. Als SaaS-Lösung wird das Themen-Management im laufenden Betrieb von Retresco kontinuierlich weiterentwickelt und aktualisiert.

Wo liegen die Use Cases mit dem Themen-Management?

Das Themen-Management von Retresco gehört zu den führenden Lösungen für Medienhäuser, Verlage und Publisher, die ihre Inhalte einfach und effektiv erstellen, organisieren und verbreiten möchten. Die Lösung identifiziert semantisch relevante Inhalte und bündelt diese zu konsistenten Themeneinheiten. Es fungiert als Management-Tool zur automatisierten, themenspezifischen Nutzung von Content wie Artikeln, Bildern und Videos. Dadurch gelingt eine nachhaltige Entwicklung der Reichweite und eine höhere Online-Sichtbarkeit in Suchmaschinen. Das Themen-Management wird bereits seit Jahren sehr erfolgreich von renommierten Medienhäusern, Publishern und Verlagen eingesetzt.

Reichweiten-Optimierung für den Berliner Verlag

Ein Praxisbeispiel zur erfolgreichen Anwendung des Themen-Management bietet der Berliner Verlag. Durch die Integration des Systems kann die Redaktion relevante Themenseiten einfach und schnell erstellen sowie ihre Inhalte effizienter bei Suchmaschinen platzieren. Das Ergebnis ist eine insgesamt höhere SEO-Relevanz der Inhalte, eine Steigerung des Nutzer-Engagements sowie eine Entlastung der Redaktionsteams, die mehr Zeit für ihre Kernaufgaben gewinnen konnten. Mehr erfährst du in unserer Case Study.

Auch FAZ.NET steigert mit dem TMS seine organische Reichweite durch automatisiert kuratierte Themenseiten. Dabei wird Künstliche Intelligenz genutzt, um Content auf Relevanz zu analysieren und zu klassifizieren. Zudem unterstützt das Themen-Management die Erstellung von Themenseiten und optimiert den internen Verlinkungsprozess. Das Ergebnis sind eine 25 Prozent höhere SEO-Sichtbarkeit sowie eine 33-prozentige Verbesserung der SEO-Performance für Themenseiten auf FAZ.NET. In unserer Case Study findest du weitere Details.

Insgesamt sei gesagt, dass ein ganzheitliches Themenmanagement zahlreiche Vorteile bietet. Es ermöglicht eine effiziente Nutzung und Ausspielung von Content, steigert die Sichtbarkeit von Webseiten und Themen bei Suchmaschinen, gewährleistet eine höhere SEO-Relevanz der Inhalte und entlastet Redaktionsteams durch die Automatisierung routinemäßiger Abläufe. Damit ist es eine unverzichtbare Lösung in der modernen Medienlandschaft.

Für Fragen und weitere Informationen zum Themenmanagement stehen wir gerne zur Verfügung. Sprich uns an – unsere Expert/innen melden sich gerne bei dir!

Zurück zur Newsübersicht