Blog   

Google SGE: HowTo und FAQ Rich Snippets ohne Sichtbarkeit bei der Suche – was sind die Alternativen?

Foto von Daniel Niedermayer

Daniel Niedermayer

Chief Sales Officer, Retresco

Im Mai kündigte Google seinen KI-basierten Such-Assistenten Google SGE ("Search Generative Experience") an. Dieses neue Angebot hat das Potenzial, die Google-Suche zu revolutionieren. Zum Launch von Google SGE hatten wir von Retresco auch bereits eine erste Einschätzung veröffentlicht. Im Rahmen des SGE-Rollouts hat Google nunmehr HowTo und FAQ Rich Snippets praktisch komplett gestrichen.

Blogbeitrag zum Theman GoogleSGE Snippets. Abbildung eines Googlesuchfeldes.

Was ist die Search Generative Experience (Google SGE)?

Bislang ist Google SGE experimentell nutzbar. Organische Suchmaschinenergebnisse werden als farblich hinterlegte AI-Snapshots ("SGE Boxen") angezeigt. Hierbei werden Informationen und Angebote basierend auf den spezifischen Sucheingaben durch KI generiert. Die Suche soll dadurch effizienter und personalisierter werden. SGE hat Google mit dem Anspruch gestartet, den User Intent – also die Suchabsicht – besser zu erfassen und gestellte Fragen mit Folgefragen zu verbinden.

Google SGE verwendet die KI, um aus den riesigen Mengen an Informationen im Internet neue, relevante Inhalte bereitzustellen, die auf die jeweiligen User-Interessen ausgelegt werden. Die ausgegebenen Inhalte werden hierbei in Form von Texten, Bildern und Videos ausgespielt. Mit SGE sollten nicht zuletzt detaillierte und variantenreiche Web- und Produktdetailseiten deutlich an Bedeutung gewinnen, wobei eine hohe Textqualität unerlässlich ist, um von Google auch berücksichtigt zu werden.

Wie sind HowTo Rich Snippets und FAQ Rich Snippets aufgebaut?

Google HowTo und FAQ Rich Snippets sind Suchergebnisse, die Informationen über die Schritte zum Abschließen einer Aufgabe oder die Antworten auf häufig gestellte Fragen bereitstellen. Solche Snippets können dazu beitragen, dass einzelne Web- und Produktseiten in Suchergebnissen besser sichtbar werden und dass User/innen einfacher und effektiver die gewünschten Inhalte finden.

HowTo Rich Snippets bieten eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Abschließen einer Aufgabe. Sie können für eine Vielzahl von Aufgaben verwendet werden, wie das Kochen eines Rezepts, das Reparieren eines Geräts oder das Erstellen einer Präsentation. Um HowTo Rich Snippets zu generieren, müssen zunächst textbasierte Listen erstellt und mit den relevanten Metadaten versehen werden.

FAQ Rich Snippets bieten dagegen eine Liste von häufig gestellten Fragen und Antworten. Diese können für unterschiedlichste Themen verwendet werden, wie Produkte, Dienstleistungen oder Branchen. Um FAQ Rich Snippets zu veröffentlichen, müssen zuallererst Listen mit Fragen und Antworten vorbereitet sowie mit den gewünschten Metadaten angereichert werden.

Die Rich Snippets waren bislang eine der beliebtesten Erweiterungen für organische Suchtreffer: mit etwas Markup im Quelltext konnten häufige Fragen und Antworten ausgezeichnet werden. Google hat diese anschließend – aufklappbar – direkt in den Suchergebnissen angezeigt. Im Ergebnis führte das zu mehr Sichtbarkeit bei der Suche und damit oft zu einer höheren Klickrate als bei normalen Suchergebnissen.

Warum werden HowTo Rich Snippets und FAQ Rich Snippets nicht mehr unterstützt?

Google hat im Rahmen seiner SGE-Experimente HowTo und FAQ Rich Snippets weitgehend aus den Suchergebnissen entfernt. Dies betrifft alle Websites und Online-Shops mit Ausnahme bestehender Regierungs- und Gesundheitswebsites mit einer hohen Reputation.

Bislang galt: Je mehr thematisch passende HowTo und FAQ Rich Snippets auf einer Webseite veröffentlicht werden, desto mehr organischer Traffic und desto besser die SEO-Performance. Deshalb ist ab sofort ein signifikanter Traffic-Rückgang mit solchen Text-Snippets für grundlegende Anleitungen und Erklärungen zu erwarten.

Es gibt wohl zwei Gründe für diese Anpassung durch Google. Zum einen möchte Google wohl seine Suchfunktionalitäten wie People Also Asked und Knowledge Cards stärken. Diese Features werden immer beliebter und generieren mehr Traffic als Rich Snippets von Websites und Online-Shops. Zum anderen dürfte Google daran interessiert sein, seine Sprachmodelle und KI-Algorithmen möglichst breit zu trainieren. Strukturierte Daten und Markups sind für Google eine wichtige Quelle für manuell gelabelte Trainingsdaten – nicht zuletzt für einen erfolgreichen Launch von Google SGE.

Werden HowTo Rich Snippets und FAQ Rich Snippets durch Google SGE ersetzt?

Während HowTo und FAQ Rich Snippets in ihrer bisherigen Form nicht mehr unterstützt werden, erfährt Google Shopping durch SGE eine klare Aufwertung. Künftig erhalten User/innen bei der Suche nach Produkten einen schnellen Überblick über wichtige Faktoren und Informationen, um die Kaufentscheidung zu unterstützen. Deshalb führt kein Weg vorbei an differenzierten und einzigartigen Web- und Produktbeschreibungen mit aktuellen Texten, Rezensionen und Bildern in den AI-Snapshots bzw. SGE-Boxen.

Bei der Suchmaschinenoptimierung wird es künftig darum gehen, in das Karussell an Links innerhalb der SGE-Boxen zu kommen. Dadurch werden User/innen weitere Möglichkeiten zur Recherche geboten. Unsere ersten Tests haben gezeigt, dass nicht immer die organischen Top 3-Ergebnisse in dem AI-Snapshot angezeigt werden. Daher gilt es noch herausfinden, auf welcher Basis die verschiedenen Quellen in diesen SGE-Boxen platziert werden. Mögliche Faktoren sind sicherlich die Relevanz von Websites und Online-Shops, die Qualität der Inhalte sowie die Anzahl und Güte der verlinkten Informationen.

Die KI-generierten Suchergebnisse sollen Informationsanfragen schnell und effektiv beantworten, ohne dass die User/innen Google verlassen müssen. Wenn die Google-KI überzeugende Resultate bietet, werden undifferenzierte Texte im Vergleich zu den dynamisch genierten Suchergebnissen an Bedeutung verlieren. Es wird in Zukunft also notwendig sein, User-Interessen, Suchabsichten und Keywords vorab auf bereiter Skala zu erkennen, um neben oder unter den AI-Snapshot bzw. SGE-Boxen zu gelangen. Die Website- und Online-Shop-Betreiber/innen sind deshalb gut beraten, qualitativ hochwertige, variierende Texte auf ihren Web- und Produktdetailseiten zu veröffentlichen.

Welche Auswirkungen hat Google SGE auf aktuelle Content-Strategien?

Die SGE-basierte Google-Suche verändert die Art und Weise, wie Websites und Online-Shops eingestuft werden und wie User/innen relevante Informationen und Angebote finden. Trotz des Endes von HowTo und FAQ Rich Snippets bleiben vergleichbare Informationen hochgradig relevant. AI-Snapshots und SGE-Boxen erhalten künftig in den Suchergebnissen die größte Sichtbarkeit und bieten schnelle Antworten auf unterschiedlichste User-Interessen. Zugleich geht es darum, neben oder unter diesen neuen KI-Elementen organisch zu ranken.

Wir von Retresco sehen deshalb mehr denn je den Bedarf, detaillierte Web- und Produktinformationen sowie entsprechende Detailseiten anzubieten. Beim Klick auf eine der Boxen, gelangen die User/innen direkt auf diese Detailseiten, wo die Angebote erworben werden können. Um gefunden zu werden, geht es für Website- und Online-Shop-Betreiber/innen wie bislang für HowTo und FAQ Rich Snippets darum, maßgeschneiderte Texte und Metadaten zu entwickeln. Auch bei einer Vielzahl solcher Detailseiten ist ein hohe Textqualität ausschlaggebend. Zugleich gilt es Duplicate Content zu vermeiden. Deshalb empfiehlt es sich auch für Unternehmen mit einer guten Google-Sichtbarkeit ihre SEO- und Content-Strategien zu prüfen und ggf. anzupassen.

Da größere Website-Betreiber/innen und Online-Shops schnell Tausende oder Zehntausende solcher Detailseiten mit hochwertigen und variantenreichen Inhalten ausstatten müssen, kommt Large Scale Content Automation in Spiel. Mit dieser Strategie lassen sich Web-, Produkt- und SEO-Texte in großem Umfang und für höchster Ansprüche automatisiert erstellen. Eine aktuelle Content-Strategie ermöglicht rechtlich einwandfreie, grammatikalisch fehlerfreie und inhaltlich korrekte Texte – und dass für alle gängigen Sprachen.

Kurzum: Sobald Google SGE international ausgerollt ist, dürfte eine einfache und effektive Skalierbarkeit von textbasieren Informationen und Angeboten für erfolgreiche Maßnahmen unerlässlich werden. Eine zeitgemäße Textautomation bietet eine schnelle Time-to-Market kombiniert mit deutlich schlankeren Workflows und geringeren Kosten.

Für Fragen zu den HowTo und FAQ Rich Snippets Alternativen, Google SGE sowie den Möglichkeiten einer skalierbaren Textautomation stehen wir gerne zur Verfügung. Sprich uns an – unsere Expert/innen melden sich gerne bei dir!

Zurück zur Newsübersicht