ai monthly

AI Monthly – 06/2020

Künstliche Intelligenz ist ein spannendes Thema – die Technologien polarisieren, die Medienaufmerksamkeit wird größer. In unserem digitalen Pressespiegel stellen wir monatlich wichtige Artikel rund um das Thema Künstliche Intelligenz zusammen, um jedem Interessierten den Einstieg in das Thema Künstliche Intelligenz zu ermöglichen und einen Anstoß zum Austausch schaffen. Im Juni haben u.a. Horizont, Spiegel Online und die Süddeutsche Zeitung zum Thema Künstliche Intelligenz berichtet.

 

Deloitte-Studie: Unternehmen setzen KI bereits verstärkt ein

Deutsche Unternehmen nutzen KI bereits im großen Stil – Horizont, 10.06.2020

Eine aktuelle Umfrage unter 2700 KI-Experten aus neun internationalen Staaten, darunter auch 200 Experten aus Deutschland, kommt zu einem überraschend positiven Ergebnis zum Status quo der wirtschaftlichen Bedeutung von KI: 79 Prozent der Befragten gaben an, dass die Zukunftstechnologie bereits jetzt maßgeblich zur nachhaltigen Wertschöpfung im Unternehmen beitrage. Dabei gaben über 90 Prozent an, dass sie KI-Technologien wie Machine Learning, Deep Learning, Natural Language Generation und Computer Vision bereits einsetzen oder dass die Nutzung in den nächsten Monaten konkret geplant sei.

 

OpenAI startet Verkauf von GPT-3

OpenAI makes an all-purpose API for its text-based AI capabilities – TechCrunch, 11.06.202

OpenAI, 2015 ursprünglich als Non-Profit-Organisation gegründet, geht mit der neuesten Version seiner Sprachtechnologie namens GPT-3 in den Verkauf. Dieser Schritt überrascht selbst Branchenexperten: Erst im Frühjahr des vergangenen Jahres veröffentlichte OpenAI nur eine minimierte Version des Vorgängers GPT-2 – das Risiko, dass die Text-KI zur massenhaften Produktion von Fake News missbraucht werde könne, sei zu groß, hieß es damals in der Begründung. Diese Befürchtungen scheinen sich derweil nicht bestätigt zu haben. Der neueste Release ist laut Medienberichten circa hundert Mal umfangreicher als GPT-2 und ungefähr zehnmal größer als die Turing-NLG von Microsoft.

 

Fujitsu entwickelt KI zur Erkennung von Hygieneregeln beim Händewaschen

Künstliche Intelligenz erkennt, wer seine Hände gründlich wäscht – und wer nicht – Spiegel Online, 19.06.2020

Wie SPON berichtet, habe der japanische Technologiekonzern Fujitsu ein KI-basiertes System entwickelt, dass in Zeiten der Corona-Pandemie erkennen soll, ob Personen beim Händewaschen die Hygieneregeln, die von der WHO vorgegeben werden, einhalte. Eine smarte Kamera erkenne beispielsweise, ob der Mindestzeitraum von 30 Sekunden beim Waschen eingehalten werde und ob die Fingerzwischenräume und Handgelenke mit beachtet wurden. Das System könne das Ergebnis dann mit Licht- oder Tonsignalen informieren, ob die Hygieneregeln beachtet wurden oder nicht.

 

Was Künstliche Intelligenz von Ameisen lernen kann

Künstliche Intelligenz lernt von Ameisen – Süddeutsche Zeitung, 20.06.20

Schon seit Langen staunen Forscher über die ausgeklügelte Systematik, mit der viele Ameisenarten ihre Umgebung absuchen. Nun versuchen Informatiker, die effiziente Methodik der Ameisen in KI-Technologie zu übersetzen. Ein britisches Forscherteam modellierte dabei das Suchverhalten der Ameisen in einem Algorithmus und konnte so aufzeigen, dass dieser „Ameisen-Algorithmus“ schneller fündig wurde konventionelle Systeme.

 

Wegen Diskrimierung: IBM stellt Verkauf von Gesichtserkennungssoftware ein

IBM is no longer working on facial recognition software – MIT Technology Review, 09.06.20

Mit drastischen Worten verabschiedet sich IBM aus dem Geschäft mit Gesichtserkennungssoftware: IBM widersetze sich jeglicher Entwicklung von Technologie, die für Massenüberwachung, Racial Profiling oder der Missachtung von grundlegenden Bürger- und Freiheitsrechten eingesetzt wird – auf diese Weise begründet IBM CEO Arvind Krishna den Schritt, der auch durch die aktuellen Anti-Rassismus-Demonstrationen in den USA forciert wurde.

 

Über Retresco | @retresco

Retresco unterstützt Unternehmen bei der Automatisierung textbasierter Geschäftsprozesse durch Künstliche Intelligenz und steigert maßgeblich deren operative Effizienz. Als Pionier im Bereich KI-basierter Sprachtechnologien setzt das Berliner Tech-Unternehmen seit 2008 Maßstäbe in der automatisierten Erstellung von hochwertigen Texten sowie der Analyse von Sprache.