„Journalismus braucht mehr als einen Algorithmus“ – Johannes Sommer im Interview mit dem sportjournalist

Das Hamburger Fußballportal FussiFreunde veröffentlicht seit Ende April automatisch generierte Vorberichte von der Kreisklasse bis zur Oberliga. Die Technologie dafür liefert die Berliner Firma Retresco. Im Interview mit dem sportjournalist erzählt der verantwortliche Chefredakteur Dirk Becker (33) von seinen ersten Erfahrungen mit den Computertexten. Retresco-Geschäftsführer Johannes Sommer (35) erklärt, warum er Roboterjournalismus nicht als Konkurrenz für Sportjournalisten sieht und wie eine Maschine aus strukturierten Daten ganze Sätze bilden kann.

Dabei ist er der festen Überzeugung, dass guter, tiefgründiger Journalismus nicht von einem Algorithmus allein geleistet werden kann. Die Basis-Berichterstattung von einem großen Fußballspiel oder einem Tennisturnier kann hingegen durchaus durch automatisch geschriebene Texte abgedeckt werden. Das Motto lautet dabei stets Mensch und Maschine statt Mensch oder Maschine – durch intelligente Zusammenarbeit werden eine flächendeckende Berichterstattung und gesteigerte Leserbindung ermöglicht.

Lesen Sie das gesamte Interview aus dem Sportjournalist hier nach.