Retresco Interview Ebner Stolz_foto_william-bout-264826

Retresco im Interview mit Ebner Stolz über die Zukunft von AI, Roboterjournalismus, Chatbots & Co.

Retresco Gründer Alexander Siebert spricht mit Ebner Stolz über die Zukunft von AI im allgemeinen und Roboterjournalismus, Chatbots & Co. insbesondere.

… mehr auf Seite 29

„Wichtig ist, die gesamte Bandbreite wertschöpfender Möglichkeiten moderner Software für sich zu erkennen und nutzbar zu machen. Das Etablieren neuer digitaler Formate durch automatisch generierte, personalisierte Textangebote kann hier ebenso einen Beitrag leisten wie ein effizientes Zusammenspiel zwischen Mensch und Maschine. Und die Einsatzmöglichkeiten der Tools werden angesichts ihrer rasanten Entwicklung immer vielfältiger.

Bereits seit dem Jahr 2008 entwickelt die Retresco GmbH in Berlin innovative semantische Lösungen für die automatische Textgenerierung und Kommunikation. FORECAST wollte von den Experten wissen, wo in Sachen Roboterjournalismus die Reise zukünftig hingeht. Alexander Siebert, Gründer und Geschäftsführer
von Retresco, sagt dazu: „Immer mehr Daten werden nutzbar, auf deren Basis sich Inhalte automatisch erstellen lassen. Hier arbeiten wir vor allem mit Datenlieferanten zusammen, um den Verlagen zunehmend bereits fertige, konfigurierbare Inhalte anzubieten, die sie für ihre Leser weiterverwerten können. Zudem wird unsere Technologie zukünftig verstärkt zur Nachfrageermittlung genutzt werden: Über was berichtet der Wettbewerb? Welche Inhalte wollen die Nutzer konsumieren? Und wie kann ich diese Nachfrage möglichst automatisch bedienen? Ein weiteres Innovationsfeld sind Chatbots.

Hier arbeiten wir mit einigen Kunden aktuell an ersten Umsetzungen, um diese textbasierten Dialogsysteme auch für Medienhäuser kommerziell nutzbar zu machen.“

Hier geht es zum Download des Artikels als PDF.