Ret­res­co Grün­der Alex­an­der Sie­bert spricht mit Ebner Stolz über die Zukunft von AI im all­ge­mei­nen und Robo­ter­jour­na­lis­mus, Chat­bots & Co. ins­be­son­de­re.

… mehr auf Sei­te 29

Wich­tig ist, die gesam­te Band­brei­te wert­schöp­fen­der Mög­lich­kei­ten moder­ner Soft­ware für sich zu erken­nen und nutz­bar zu machen. Das Eta­blie­ren neu­er digi­ta­ler For­ma­te durch auto­ma­tisch gene­rier­te, per­so­na­li­sier­te Text­an­ge­bo­te kann hier eben­so einen Bei­trag leis­ten wie ein effi­zi­en­tes Zusam­men­spiel zwi­schen Mensch und Maschi­ne. Und die Ein­satz­mög­lich­kei­ten der Tools wer­den ange­sichts ihrer rasan­ten Ent­wick­lung immer viel­fäl­ti­ger.

Bereits seit dem Jahr 2008 ent­wi­ckelt die Ret­res­co GmbH in Ber­lin inno­va­ti­ve seman­ti­sche Lösun­gen für die auto­ma­ti­sche Text­ge­ne­rie­rung und Kom­mu­ni­ka­ti­on. FORECAST woll­te von den Exper­ten wis­sen, wo in Sachen Robo­ter­jour­na­lis­mus die Rei­se zukünf­tig hin­geht. Alex­an­der Sie­bert, Grün­der und Geschäfts­füh­rer
von Ret­res­co, sagt dazu: „Immer mehr Daten wer­den nutz­bar, auf deren Basis sich Inhal­te auto­ma­tisch erstel­len las­sen. Hier arbei­ten wir vor allem mit Daten­lie­fe­ran­ten zusam­men, um den Ver­la­gen zuneh­mend bereits fer­ti­ge, kon­fi­gu­rier­ba­re Inhal­te anzu­bie­ten, die sie für ihre Leser wei­ter­ver­wer­ten kön­nen. Zudem wird unse­re Tech­no­lo­gie zukünf­tig ver­stärkt zur Nach­fra­ge­er­mitt­lung genutzt wer­den: Über was berich­tet der Wett­be­werb? Wel­che Inhal­te wol­len die Nut­zer kon­su­mie­ren? Und wie kann ich die­se Nach­fra­ge mög­lichst auto­ma­tisch bedie­nen? Ein wei­te­res Inno­va­ti­ons­feld sind Chat­bots.

Hier arbei­ten wir mit eini­gen Kun­den aktu­ell an ers­ten Umset­zun­gen, um die­se text­ba­sier­ten Dia­log­sys­te­me auch für Medi­en­häu­ser kom­mer­zi­ell nutz­bar zu machen.“

Hier geht es zum Down­load des Arti­kels als PDF.