WEITERE INVESTITIONEN FÜR AUTOMATISCHE TEXTGENERIERUNG AUS BERLIN 

Zwei stra­te­gisch pas­sen­de Part­ner haben die Auto­ma­ti­sie­rungs­spe­zia­lis­ten der Ret­res­co GmbH aus Ber­lin als zusätz­li­che Gesell­schaf­ter gewin­nen kön­nen: mit dem main incu­ba­tor der Com­merz­bank und der dfv Medi­en­grup­pe kann der Aus­bau von auto­ma­tisch erstell­ten Inhal­ten zur Unter­stüt­zung von Redak­tio­nen und die Ent­wick­lung von auto­ma­ti­schen Tex­ten für die Ban­ken­bran­che glei­cher­ma­ßen beschleu­nigt wer­den.

Neben diver­sen Busi­ness Angels ist die bmp Hol­ding AG bereits seit 2012 als Lead­in­ves­tor an Ret­res­co betei­ligt. Seit­her wur­de die Ent­wick­lung maß­geb­lich vor­an­ge­trie­ben. „Das Ange­bot von Ret­res­co lässt sich in zahl­rei­chen Bran­chen anwen­den“, so Bir­git Storz, Foun­der Direc­tor des Com­merz­bank-Inku­ba­tors, „gemein­sam wol­len wir die­ses auch in den Finanz­dienst­leis­ter-Sek­tor brin­gen.“ Ange­la Wis­ken, Spre­che­rin der dfv Geschäfts­füh­rung und ver­ant­wort­lich für die Digi­tal­stra­te­gie des Frank­fur­ter Medi­en­hau­ses, sagt: „Eine auto­ma­ti­sche Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Kun­den oder die auto­ma­ti­sche Erstel­lung von Reports, Mai­lings und News­let­tern kann vie­len Unter­neh­men das Manage­ment ihrer Web- und Soci­al Media Akti­vi­tä­ten ganz erheb­lich erleich­tern. Mit der selbst­ent­wi­ckel­ten Soft­ware zur Ana­ly­se von Big Data und auto­ma­ti­scher Tex­ter­stel­lung bie­tet Ret­res­co hoch­in­no­va­ti­ve Pro­blem­lö­sun­gen. Inso­fern ergän­zen sich dfv Medi­en­grup­pe und Ret­res­co mit Blick auf die Ent­wick­lung neu­er Pro­duk­te per­fekt.“

Ret­res­co, das im Bereich der seman­ti­schen Ana­ly­se und auto­ma­ti­schen Ver­wer­tung von Inhal­ten für Ver­la­ge bereits markt­füh­rend ist, ent­wi­ckelt der­zeit eine Rei­he von zusätz­li­chen auto­ma­tisch gene­rier­ten Inhal­ten für diver­se Bran­chen, die in meh­re­ren Spra­chen ange­bo­ten wer­den sol­len. „Es gibt eine Rei­he von Über­schnei­dun­gen bei­spiels­wei­se bei der Ent­wick­lung von Bör­sen­in­hal­ten für Nach­rich­ten­por­ta­le und dem Zusam­men­fas­sen von Depot- und Markt­ent­wick­lun­gen als Text für Bank­kun­den“, erläu­tert Mit-Grün­der und Ret­res­co-Geschäfts­füh­rer Alex­an­der Sie­bert, war­um die bei­den neu­en Inves­to­ren auch stra­te­gisch sehr gut zusam­men­pas­sen. Der hohe redak­tio­nel­le Anspruch an Medi­en­in­hal­te garan­tie­re dar­über hin­aus auch eine über­durch­schnitt­li­che Text­qua­li­tät in allen ande­ren Berei­chen, so Mit-Geschäfts­füh­rer Johan­nes Som­mer.

Cars­ten May­bach, Invest­ment Mana­ger des main incu­ba­tors: „Das Team von Ret­res­co hat uns durch sei­ne Pro­fes­sio­na­li­tät und sei­nen tech­ni­schen Vor­sprung über­zeugt.” Rou­ven Schel­len­ber­ger, Chef­re­dak­teur Digi­ta­le Medi­en­ent­wick­lung bei der dfv Medi­en­grup­pe, ergänzt: „Wir sind froh, mit Ret­res­co einen eta­blier­ten Part­ner an unse­rer Sei­te zu wis­sen. Gera­de im Feld auto­ma­ti­sier­ter Text­ge­ne­rie­rung sehen wir vie­le Ansät­ze, neue Diens­te für unse­re Kun­den auf­zu­bau­en“. Das Ber­li­ner Team arbei­tet mit ihren Auto­ma­ti­sie­rungs­lö­sun­gen in den Berei­chen seman­ti­sche Ana­ly­se, The­men Manage­ment und Recom­men­da­ti­ons bereits lang­jäh­rig für Unter­neh­men wie Axel Sprin­ger, FAZ.NET, Free­net und United Inter­net.

 

Über Ret­res­co 

Ret­res­co ist Exper­te für die auto­ma­ti­sier­te Ver­wer­tung von Inhal­ten und Daten. Mit unse­rem Team aus spe­zia­li­sier­ten Soft­ware-Ent­wick­lern erar­bei­ten wir seman­ti­sche Anwen­dun­gen in den Berei­chen The­men Manage­ment, Per­so­na­li­sie­rung und auto­ma­ti­sche Kun­den­kom­mu­ni­ka­ti­on sowie hoch­in­no­va­ti­ve Soft­ware im Bereich der auto­ma­ti­schen Text­ge­ne­rie­rung. Zu unse­ren Kun­den zäh­len u.a. Axel Sprin­ger, FAZ.NET, Hei­se, United Inter­net, Free­net, Simp­le­show und das Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Gesund­heit.

Über den main incu­ba­tor 

Die Main Incu­ba­tor GmbH, kurz main incu­ba­tor, ist eine hun­dert­pro­zen­ti­ge Toch­ter­ge­sell­schaft der Com­merz­bank. Gegrün­det im Okto­ber 2013 hat das Unter­neh­men mit Sitz in Frank­furt im März 2014 sein ope­ra­ti­ves Geschäft auf­ge­nom­men. Es wird durch die Geschäfts­füh­rer Bir­git Storz und Chris­ti­an Hop­pe ver­tre­ten. Bei sei­nem Start war der main incu­ba­tor in Kon­ti­nen­tal­eu­ro­pa der ers­te Inku­ba­tor einer Groß­bank für Finanz­tech­no­lo­gie-Start­ups. Fünf Betei­li­gun­gen hat der main incu­ba­tor bereits getä­tigt: in Trax­pay, Gini, Optio­Pay, Bye­Buy und Bilen­do. Mehr Infor­ma­tio­nen unter www.main-incubator.com

Über die dfv Medi­en­grup­pe 

Die dfv Medi­en­grup­pe mit Sitz in Frank­furt am Main gehört zu den größ­ten kon­zern­un­ab­hän­gi­gen Fach­me­di­en­un­ter­neh­men in Deutsch­land und Euro­pa. Ihr Ziel ist es, Men­schen in ihrem Beruf und ihrem Geschäft erfolg­rei­cher zu machen. Mit ihren Töch­tern und Betei­li­gun­gen publi­ziert sie über 100 Fach­zeit­schrif­ten für wich­ti­ge Wirt­schafts­be­rei­che. Das Port­fo­lio wird von über 100 digi­ta­len Ange­bo­ten sowie 400 aktu­el­len Fach­buch­ti­teln ergänzt. Über 140 kom­mer­zi­el­le Ver­an­stal­tun­gen, bei­spiels­wei­se Kon­gres­se und Mes­sen, bie­ten neben Infor­ma­tio­nen auch die Chan­ce zu inten­si­vem Netz­wer­ken. Die dfv Medi­en­grup­pe beschäf­tigt 970 Mit­ar­bei­ter im In- und Aus­land und erziel­te 2015 einen Umsatz von 147,3 Mil­lio­nen Euro. www.dfv.de