rtr_Logo_CAC_4c

dfv Mediengruppe und der main incubator der Commerzbank investieren in die Textgenerierung von Retresco

 

WEITERE INVESTITIONEN FÜR AUTOMATISCHE TEXTGENERIERUNG AUS BERLIN 

Zwei strategisch passende Partner haben die Automatisierungsspezialisten der Retresco GmbH aus Berlin als zusätzliche Gesellschafter gewinnen können: mit dem main incubator der Commerzbank und der dfv Mediengruppe kann der Ausbau von automatisch erstellten Inhalten zur Unterstützung von Redaktionen und die Entwicklung von automatischen Texten für die Bankenbranche gleichermaßen beschleunigt werden.

Neben diversen Business Angels ist die bmp Holding AG bereits seit 2012 als Leadinvestor an Retresco beteiligt. Seither wurde die Entwicklung maßgeblich vorangetrieben. „Das Angebot von Retresco lässt sich in zahlreichen Branchen anwenden“, so Birgit Storz, Founder Director des Commerzbank-Inkubators, „gemeinsam wollen wir dieses auch in den Finanzdienstleister-Sektor bringen.“ Angela Wisken, Sprecherin der dfv Geschäftsführung und verantwortlich für die Digitalstrategie des Frankfurter Medienhauses, sagt: „Eine automatische Kommunikation mit Kunden oder die automatische Erstellung von Reports, Mailings und Newslettern kann vielen Unternehmen das Management ihrer Web- und Social Media Aktivitäten ganz erheblich erleichtern. Mit der selbstentwickelten Software zur Analyse von Big Data und automatischer Texterstellung bietet Retresco hochinnovative Problemlösungen. Insofern ergänzen sich dfv Mediengruppe und Retresco mit Blick auf die Entwicklung neuer Produkte perfekt.“

Retresco, das im Bereich der semantischen Analyse und automatischen Verwertung von Inhalten für Verlage bereits marktführend ist, entwickelt derzeit eine Reihe von zusätzlichen automatisch generierten Inhalten für diverse Branchen, die in mehreren Sprachen angeboten werden sollen. „Es gibt eine Reihe von Überschneidungen beispielsweise bei der Entwicklung von Börseninhalten für Nachrichtenportale und dem Zusammenfassen von Depot- und Marktentwicklungen als Text für Bankkunden“, erläutert Mit-Gründer und Retresco-Geschäftsführer Alexander Siebert, warum die beiden neuen Investoren auch strategisch sehr gut zusammenpassen. Der hohe redaktionelle Anspruch an Medieninhalte garantiere darüber hinaus auch eine überdurchschnittliche Textqualität in allen anderen Bereichen, so Mit-Geschäftsführer Johannes Sommer.

Carsten Maybach, Investment Manager des main incubators: „Das Team von Retresco hat uns durch seine Professionalität und seinen technischen Vorsprung überzeugt.” Rouven Schellenberger, Chefredakteur Digitale Medienentwicklung bei der dfv Mediengruppe, ergänzt: „Wir sind froh, mit Retresco einen etablierten Partner an unserer Seite zu wissen. Gerade im Feld automatisierter Textgenerierung sehen wir viele Ansätze, neue Dienste für unsere Kunden aufzubauen“. Das Berliner Team arbeitet mit ihren Automatisierungslösungen in den Bereichen semantische Analyse, Themen Management und Recommendations bereits langjährig für Unternehmen wie Axel Springer, FAZ.NET, Freenet und United Internet.

 

Über Retresco 

Retresco ist Experte für die automatisierte Verwertung von Inhalten und Daten. Mit unserem Team aus spezialisierten Software-Entwicklern erarbeiten wir semantische Anwendungen in den Bereichen Themen Management, Personalisierung und automatische Kundenkommunikation sowie hochinnovative Software im Bereich der automatischen Textgenerierung. Zu unseren Kunden zählen u.a. Axel Springer, FAZ.NET, Heise, United Internet, Freenet, Simpleshow und das Bundesministerium für Gesundheit.

Über den main incubator 

Die Main Incubator GmbH, kurz main incubator, ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der Commerzbank. Gegründet im Oktober 2013 hat das Unternehmen mit Sitz in Frankfurt im März 2014 sein operatives Geschäft aufgenommen. Es wird durch die Geschäftsführer Birgit Storz und Christian Hoppe vertreten. Bei seinem Start war der main incubator in Kontinentaleuropa der erste Inkubator einer Großbank für Finanztechnologie-Startups. Fünf Beteiligungen hat der main incubator bereits getätigt: in Traxpay, Gini, OptioPay, ByeBuy und Bilendo. Mehr Informationen unter www.main-incubator.com

Über die dfv Mediengruppe 

Die dfv Mediengruppe mit Sitz in Frankfurt am Main gehört zu den größten konzernunabhängigen Fachmedienunternehmen in Deutschland und Europa. Ihr Ziel ist es, Menschen in ihrem Beruf und ihrem Geschäft erfolgreicher zu machen. Mit ihren Töchtern und Beteiligungen publiziert sie über 100 Fachzeitschriften für wichtige Wirtschaftsbereiche. Das Portfolio wird von über 100 digitalen Angeboten sowie 400 aktuellen Fachbuchtiteln ergänzt. Über 140 kommerzielle Veranstaltungen, beispielsweise Kongresse und Messen, bieten neben Informationen auch die Chance zu intensivem Netzwerken. Die dfv Mediengruppe beschäftigt 970 Mitarbeiter im In- und Ausland und erzielte 2015 einen Umsatz von 147,3 Millionen Euro. www.dfv.de